VisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisualVisual

Aktuell
Mille Miglia 2017 mit Kienle Automobiltechnik: 1.600 Kilometer Fahrspaß und Abenteuer
weiter lesen...
Neue Kienle Werkstatt für die Großen Mercedes
weiter lesen...
Herzliche Einladung zum Besuch bei Kienle auf der Retro Classics
weiter lesen...
Restaurierungs-Großauftrag aus Südostasien
weiter lesen...
Jeden Monat ein neuer Wandschmuck
weiter lesen...
Fahrzeugangebote
Mercedes-Benz 300 SL, 24V

anzeigen

Bodenseeklinkik Dr. Mang

Jean Todt schaute bei Kienle nach seinem Mercedes-Benz 300 SL

FIA-Präsident Jean Todt (links) und Firmenchef Klaus Kienle.

FIA-Präsident Jean Todt (links) und Firmenchef Klaus Kienle.

Jean Todt, Präsident des Welt-Automobilverbandes FIA, hat derzeit seinen 300 SL Roadster von 1961 die Firma Kienle Automobiltechnik in Heimerdingen bei Stuttgart besucht. Der Grund: Der ehemalige Ferrari-Teamchef informierte sich über die Restaurierungsarbeiten an seinem Mercedes-Benz 300 SL Roadster von 1961.

Der Wagen ist nach einem 300 SL Coupé bereits das zweite Fahrzeug das der frühere ehemalige Formel-1-Teamchef von Ferrari bei dem Betrieb in Auftrag gegeben hat. Kienle ist spezialisiert auf die Restaurierung hochwertiger Oldtimer von Mercedes-Benz. Bei einem Werkstattrundgang informierte sich Jean Todt auch über einige zum Verkauf stehende Klassiker.

Quelle:
www.meinklassiker.com

 
Kienle Automobiltechnik GmbH - Max-Planck-Straße 4 - D-71254 Heimerdingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Login | Powered by IRe.CMS